Callbackformular
Callback

Mein Auslandsaufenthalt in Finnland

Erfahrungsbericht Corinna Guth

Im Rahmen meines dualen Studiums an der DHBW Lörrach und bei Streck durfte ich mein fünftes Theorie-Semester an der Savonia University for Applied Sciences in Finnland absolvieren. Im Zeitraum von Ende August bis Ende Dezember 2016 lebte und studierte ich in Kuopio, der größten Stadt Ostfinnlands. Auch wenn Kuopio für finnische Verhältnisse eine Großstadt ist, so hatte ich eher den Eindruck, in einer Kleinstadt gelandet zu sein. Neben Finnlands belebtestem Marktplatz und der weltweit größten Rauchsauna, hat Kuopio eine beeindruckende Landschaft zu bieten. Es liegt am Kallavesi-See und somit direkt an der finnischen Seenplatte. Und nach dem ersten Schneefall Ende Oktober verwandelte sich Kuopio in ein Paradies für Wintersport-Fans wie mich – neben drei großen Skisprungschanzen, auf denen regelmäßig Wettbewerbe ausgetragen wurden, bietet Kuopio unzählige Möglichkeiten zum Langlaufen.

Die Hochschule, die ich während meines Auslandsemesters besuchte, ist noch sehr viel praxisbezogener ausgerichtet als die DHBW in Lörrach. Auf dem Campus der Hochschule sind einige finnische, aber auch internationale Firmen angesiedelt, die in Zusammenarbeit mit den einzelnen Kursen Studien erstellen und Projekte realisieren. So hatte ich unter anderem die Möglichkeit, den Materialfluss von s.Oliver zu untersuchen oder bei einer Marketing-Kampagne für den finnischen Fußball-Erstligisten KuPS aus Kuopio mitzuwirken. Diese Art des Lernens ermöglichte es mir, den Praxisbezug zu dem theoretisch Gelernten herzustellen und interessante Einblicke in die Struktur und Arbeitsweise anderer Unternehmen zu bekommen. Diese Unterrichtsform erlaubte eine relativ freie und selbstständige Einteilung meiner Arbeitszeit, so dass mir auch die Möglichkeit blieb, Land und Leute besser kennen zu lernen.

Neben diversen Ausflügen in der Umgebung Kuopios nutzte ich meine Zeit in Skandinavien so gut ich konnte und reiste auch nach Helsinki, St. Petersburg und Stockholm. Doch der absolute Höhepunkt war für mich eine Reise nach Lappland. Neben Hundeschlittenfahrten, dem Besuch einer Rentierfarm und der Teilnahme an einer Schneemobil-Safari hatte ich auch die Möglichkeit, den arktischen Ozean zu sehen und sogar darin zu schwimmen. Ich bin froh, diese Erfahrung gemacht zu haben, und bedanke mich an dieser Stelle nochmals herzlich bei Streck und Frau Weismann, die mir dieses Abenteuer ermöglicht haben.

Corinna Guth

Ausbildung bei Streck Transportges. mbH
videoteaser
Was wäre eine Welt ohne Logistik
videoteaser