Callbackformular
Callback

Mit Schweizer Schoggi nach Cambridge

Sprachaufenthalt von Saskia Beutler, Rina Rrahmani, Fabio Santalucia und Thomas Pfenninger.

In England ist vieles anders. Die Autos fahren links, die Pommes heissen Chips und sie werden zusammen mit Fisch in die Tageszeitung vom Vortag gehüllt, und die Sprache ist natürlich auch eine fremde. Doch eins ist auf der Insel genau so wie auf dem Kontinent: Schweizer Schoggi kommt gut an!

Die Vorfreude auf unseren Sprachaufenthalt war riesig. Vor Kurzem flogen wir mit allen Lernenden des 2. Lehrjahres des Berufbildungszentrums Fricktal von Basel nach London Heathrow. Nach einer ca. zweistündigen Busfahrt kamen wir an der Schule "Studio Cambridge" an. Nicht nur der Linksverkehr war für uns ungewohnt, auch die Schule war ganz anders als wir sie aus der Schweiz kennen. Sehr kleine Räume in zwei alten, herrschaftlichen Wohnhäusern aus der viktorianischen Zeit. Mit Sack und Pack ging es weiter zu unseren Gastfamilien, wo wir sehr herzlich empfangen wurden. Unsere traditionellen Geschenke aus der Schweiz bereiteten unseren "host families" viel Freude: Die Schweizer Schoggi ganz besonders.

Um die Sprachkenntnisse optimal zu festigen, stand in der Schule ein individueller Sprachunterricht auf unserem Programm. Wir lernten in den beiden Wochen viel Neues und das mit viel Freude. Bei den gemeinsamen Ausflügen versuchten wir dann das Schwyzerdütsch gegen Englisch einzutauschen. Das war nicht immer einfach.

Zusammen hatten wir eine unvergessliche Zeit in Cambridge. Jeder von uns hat in den beiden Wochen seine Sprachkenntnisse in Englisch gefestigt und erweitert und wir lernten etwas über die Lebensweise und Geschmäcker der Briten kennen. Auch wenn man nicht unbedingt erwarten darf, dass sich jeder für das berüchtigte englische Toastbrot oder die Breispeise Porridge begeistert.

Ausbildung bei Streck Transportges. mbH
videoteaser
Was wäre eine Welt ohne Logistik
videoteaser