Update: Corona-Virus in China

In China sind in den vergangenen Tagen sowohl am Shanghai Pudong International Airport als auch an den Flughäfen Tianjin und Qingdao neue Corona-Fälle aufgetreten. Die Behörden vor Ort gehen davon aus, dass diese Fälle im Zusammenhang mit importierten Waren und ausländischen Fluggesellschaften stehen und haben die Kontrollen massiv verschärft. Sollten dabei Hinweise auf Covid-19-Viren gefunden werden, wurde angekündigt, die betroffenen Sendungen zu isolieren und unter Quarantäne zu stellen.

Da zudem auch MitarbeiterInnen der Frachtabfertigungs-Unternehmen und des Zolls von den chinesischen Quarantäne-Maßnahmen betroffen sind, kann es momentan insbesondere bei Zollbeschauen zu Verzögerungen im Im- und Export kommen. Sollten Sendungen durch die Verzögerungen im Ablauf oder durch Quarantänemaßnahmen länger gelagert werden müssen, können darüber hinaus zusätzliche Kosten entstehen.
 
Aufgrund unserer langjährigen Kontakte ist es uns zusammen mit unserem Partner vor Ort bisher gelungen, Sendungen von und nach China ohne größere Verzögerungen abzuwickeln. Wir möchten Sie aber trotzdem bitten, sich bei anstehenden Luftfracht-Transporten von und nach China möglichst frühzeitig mit Ihrem Streck Transport-Ansprechpartner abzustimmen.