Callbackformular
Callback

Hinweise zur Datenverarbeitung gemäß Art. 13 DSGVO über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen von Gewinnspielen

Uns ist der Schutz Ihrer Daten wichtig. Hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie die Ihnen gemäß dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte und schaffen damit Transparenz bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

 

Verantwortlicher:

Streck Transportgesellschaft mbH
Brombacher Str. 61, D-79539 Lörrach
E-Mail: socialmedia@streck.de

 

Datenschutzbeauftragte/r:

Dresdner Institut für Datenschutz
Hospitalstraße 4, 01097 Dresden
Telefon: +49 351 655 722 0
E-Mail:        datenschutz@streck.de
Internet:  www.dids.de

 

Datenkategorien und Datenherkunft

Folgende Daten werden durch uns im Rahmen der Teilnahme am Gewinnspiel von den Betroffenen erhoben: User-ID, ggf. Kontaktdaten. Im Falle eines Gewinnes ist die Erhebung des Vor- und Nachnamens und der Adressdaten, ggf. des Geburtsdatums erforderlich. Diese übermitteln uns die Betroffenen per Direktnachricht oder E-Mail. 

 
Verarbeitungszwecke sowie Rechtsgrundlage

Wir erheben, verarbeiten und nutzen die personenbezogenen Daten der Betroffenen gemäß den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen ausschließlich, soweit dies für die Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels erforderlich ist bzw. mit Einwilligung der Betroffenen. Die im Rahmen des Gewinnspiels anzugebenden personenbezogenen Daten dienen der Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels, der Ermittlung und Benachrichtigung der Gewinnerin oder des Gewinners, der  Ausübung der eingeräumten Nutzungsrechte sowie der Zusendung des Gewinns. Rechtsgrundlage bildet hierbei die Einwilligung der Teilnehmenden gemäß Art. 6 Abs. 1, S. 1 lit. a) der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). 

Weiterhin verarbeiten wir personenbezogene Daten gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO zur Sicherstellung der ordnungsgemäßen Durchführung des Gewinnspiels (z.B. zur Altersverifikation) sowie gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO, soweit dies für die Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen erforderlich ist. Hierzu gehören beispielsweise handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen. 

Empfänger bei Datenübermittlungen

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur die Personen und Stellen die personenbezogenen Daten, die diese zur Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels und ggf. Veröffentlichung der Gewinner benötigen.

Eine Weitergabe der personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nur, wenn und soweit dies für die Durchführung und Abwicklung des Gewinnspiels oder die Übermittlung oder Bereitstellung des Gewinns erforderlich ist. 

 

Dauer der Speicherung

Wir verarbeiten und speichern die personenbezogenen Daten der Betroffenen, solange es für die Erfüllung der oben genannten Zwecke, insbesondere vertraglicher und gesetzlicher Pflichten erforderlich ist. Sind die Daten für die Erfüllung der Zwecke nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren befristete Weiterverarbeitung ist erforderlich (Eingreifen gesetzlicher Aufbewahrungsfristen oder Wahrung unserer Rechtsansprüche). Beiträge auf der Social-Media-Plattform bleiben allerdings bestehen und sind weiterhin öffentlich einsehbar. Sofern die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung beruht, löschen wir die betroffenen personenbezogenen Daten, wenn die Einwilligung durch den Betroffenen widerrufen wird und keine anderweitige Rechtsgrundlage greift.

Hinweise auf Betroffenenrechte

Betroffene können jederzeit gem. Art. 15 DSGVO Auskunft über die sie betreffenden personenbezogenen Daten sowie gegebenenfalls gem. Art. 16 DSGVO Berichtigung oder gem. Art. 17 DSGVO Löschung beziehungsweise gem. Art. 18 DSGVO Einschränkung der Verarbeitung verlangen oder gem. Art. 21 DSGVO einer Verarbeitung widersprechen. Außerdem besteht zu ihren Gunsten gem. Art. 20 DSGVO ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Darüber hinaus kann, sofern die Datenverarbeitung aufgrund einer Einwilligung durchgeführt wird, diese gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit für die Zukunft widerrufen werden. 
 

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Es besteht für jede betroffene Person gemäß Art. 77 DSGVO ein Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde, wenn vermutet wird, dass die Verarbeitung der personenbezogenen Daten rechtswidrig erfolgt.