Callback

Info Rheintalbahnsperrung zwischen Karlsruhe und Offenburg (DE)

Seit dem 12. August 2017 sind alle Bahnstrecken zwischen Karlsruhe und Offenburg für sämtliche Personen- und Güterzüge gesperrt.

Seit dem 12. August 2017 sind alle Bahnstrecken zwischen Karlsruhe und Offenburg für sämtliche Personen- und Güterzüge gesperrt. Hintergrund ist das Absacken der Gleise im Bereich Rastatt-Niederbühl durch darunterliegende Bauarbeiten an einem Tunnel.

Die Deutsche Bahn informierte, dass die Streckensperrung voraussichtlich längerfristig andauern werde. Die etwa 20 Kilometer lange Bahnstrecke soll mindestens bis zum 26. August gesperrt bleiben. Eine unkomplizierte Ausweichstrecke stehe derzeit nicht zur Verfügung.

Die Sperre hat massive Auswirkungen auf den gesamten Güterverkehr, da sie auf der meistfrequentierten Bahnstrecke Deutschlands (Korridor Antwerpen / Rotterdam – Basel und Bremen/Hamburg – Basel et vice versa) entstanden ist. Auch der Schweizer Güterzugverkehr musste wegen der Streckensperrung gestoppt werden. Die Schweizer Bahn und die Deutsche Bahn prüfen gemeinsam mit der französischen Bahn, ob Güterzüge zwischen der Schweiz/Süddeutschland und den Nordhäfen über Frankreich umgeleitet werden können.

Die alternativen Verkehrsträger Barge und Container-Trucking sind bereits entsprechend ausgelastet. Auch die Bahnlinie zwischen Antwerpen und Basel et vv wird die fehlenden Kapazitäten nicht auffangen können. Bereits jetzt werden Buchungen nur in eingeschränktem Umfang von den Dienstleistern angenommen.

Die gewohnten Verbindungen zu/von den Nordhäfen stehen also nicht mehr zur Verfügung, für jeden Transport muss momentan eine individuelle Lösung gefunden werden. Hierbei unterstützen Sie die Spezialisten unseres Seefracht-Teams gerne.

Deutschland - Michael Fleig
Tel.: +49 (0)761 1305 - 497
Schweiz - Jörg Sutter
Tel.: +41 (0)61 8551 - 415
Callback