Callback

China Customs Advanced Manifest

Neue Datenanforderung ab dem 1. Juni 2018

Aus gegebenem Anlass informieren wir Sie über eine neue Bestimmung für alle Exportsendungen nach China. Ab dem 1. Juni 2018 werden zusätzliche Daten durch den chinesischen Zoll angefordert.

Pflichtangaben zum Versender:

·         UST-ID oder EU Steuernummer

·         Kontaktperson und Telefonnummer

 Pflichtangaben zum Empfänger:

·         Unternehmenscode des Empfängers (USCI)

·         Kontaktperson und Telefonnummer

 Sonstige Pflichtangaben:

·         Bei Sendungen mit Empfänger „to order“ wird eine Telefonnummer der Kontaktperson zur Pflichtangabe

·         Eine aussagekräftige und genaue Warenbeschreibung

 z.B. nicht zulässig: Tools /  zulässig: Screwdrivers

 
Diese Pflichtangaben müssen in den Transportdokumenten (AWB bzw. B/L) angegeben werden.

Bitte stellen Sie Streck Transport die benötigten Daten rechtzeitig vor Versand zur Verfügung. Wir sind verpflichtet, den chinesischen Behörden alle Pflichtangaben

  •   24 Stunden vor Beladung des Schiffs bzw.

  •   4 Stunden vor Ankunft des Flugzeuges

 zu übermitteln.

Noch nicht alle Details konnten final mit den chinesischen Behörden abgestimmt werden. So kann es zu weiteren Anforderungen bzw. Änderungen kommen, über die wir Sie rechtzeitig informieren werden.

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an unser Streck Team.

Callback