Callbackformular
Callback

Gemeinsam gegen das Virus

Streck Transport organisiert Luftfracht-Export von Abfüllanlagen

Bei der Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie spielen Transport und Logistik eine große Rolle. Streck Transport ist an vorderster Front mit dabei und organisiert für die Zahoransky AG aus Freiburg die Beförderung von elf Automatisierungsanlagen und sechs Entnahmeeinheiten für Impfstoffcontainer (Vials) in die USA per Luftfracht.

„Hidden Champion“ Zahoransky aus dem Schwarzwald hatte im Sommer von einem US-amerikanischen Unternehmen den Großauftrag für die Automatisierungslinien zur Herstellung von beschichteten Cyclo-Olefin-Polymer (COP)-Behältern für Impfstoffe in Höhe von 25 Millionen Euro erhalten. Denn während weltweit nach einem Impfstoff gegen Covid-19 geforscht wird, laufen auch die Vorbereitungen zur Herstellung von Wirkstoffampullen auf Hochtouren. Das badische Familienunternehmen liefert dem Fabrikanten der Impfstoffcontainer jetzt die dazu notwendigen Automationsanlagen.

Damit im Fertigungsprozess sowohl eine durchgängige Automatisierung wie auch Qualität gewährleistet ist, werden insgesamt 120 Kameras und 53 Roboter verbaut. Sobald die Anlagen vollständig montiert und in Betrieb genommen sind, können 600.000 Vials pro Tag verarbeitet werden. „Wir konnten mit unserer langjährigen Erfahrung bei der Integration unserer Anlagen in die Fertigung des Kunden sowie mit Qualität ‚Made in Germany‘ überzeugen“, sagte Michael Schmidt, Geschäftsführer bei Zahoransky Automation & Molds GmbH.

Transportiert werden die Anlagen von AirBridgeCargo Airlines (ABC), einer russischen Luftfrachtgesellschaft für Spezialfrachten. Gestartet wurde das Projekt gemeinsam mit Streck Transport bereits im August. Insgesamt sollen bis Ende des Jahres 840 Tonnen Ausrüstung an an Bord einer Boeing 747-8F von Frankfurt nach Atlanta geliefert sein.

Es wird erwartet, dass mehr als 50 Prozent der COVID-19-Impfstoffe per Luftfracht befördert werden, wobei die wichtigsten Herstellungsregionen in Indien, China, Großbritannien, USA und Europa liegen werden. AirBridgeCargo Airlines sowie andere Fluggesellschaften innerhalb der Volga-Dnepr-Gruppe haben ihre Kapazitäten für den Impfstofftransport durch Temperaturkartierung aller Frachter innerhalb der Flotte der Gruppe ausgebaut.