Callbackformular
Callback

Mit Streck Transport gegen die Plastikverschmutzung der Ozeane

1500 Euro für WWF-Kampagne „Stopp die Plastikflut“

Die Streck Transport-Gruppe ist sich ihrer Verantwortung gegenüber Umwelt und Gesellschaft seit jeher bewusst. Daher ist auch die Erhaltung unserer Lebensgrundlagen ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmensphilosophie. So werden seit 20 Jahren unter dem Titel „Blue Logistics“ trotz des wachsenden internationalen Warenaustauschs erfolgreich die CO2-Emissionen reduziert. Die Zertifizierung nach ISO 14001 bestätigt dabei die Wirksamkeit der Maßnahmen in allen Unternehmensbereichen.

Neben dem Klimawandel ist eines der größten Umweltprobleme unserer Zeit, dass unsere Ozeane sich in großer Gefahr befinden. Sie sind heute bereits mit mehr als 150 Millionen Tonnen Plastik verseucht – Tendenz steigend; ein Problem, das vielen Menschen noch gar nicht bewusst ist. Daher hat sich Streck Transport dazu entschlossen, mit einer besonderen Aktion auf den Zustand der Weltmeere aufmerksam zu machen: Kunden konnten sich bereiterklären, für jede Übersee-Sendung, die im Monat Oktober versendet wurde, von Streck einen Euro für die Kampagne „Stopp die Plastikflut“ des WWF spenden zu lassen.

Und die Resonanz auf die Aktion war groß: So sind insgesamt 1.334 Euro zusammengekommen, die von Streck Transport auf 1.500 Euro aufgerundet wurden. Um diesem wichtigen Thema auch künftig zu mehr Aufmerksamkeit zu verhelfen, wird Streck die Aktion in regelmäßigen Abständen wiederholen.

Wir bedanken uns herzlich bei allen teilnehmenden Firmen für ihre Unterstützung!